Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein. Dabei bleibt das Anschlagsgeräusch angenehm leise, lediglich die Leertaste neigt ein wenig zum Klappern. Für eine möglichst natürliche Wiedergabe am Klinkenstecker empfehlen wir jedoch, die Software zu deaktivieren. Die Quadro M1000M ist noch eine recht neue Grafikkarte, und seit dem Erscheinen wurden mehrere neue Treiber veröffentlicht. Eine Übersicht über alle Carepacks ist hier ersichtlich. 12 Monate Garantie bis zu 40% günstiger 100% nachhaltiger gratis Versand und Rückversand Preisvergleich für HP ZBook 15u G3, Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD (Y6J53EA#ABD) Produktinfo ⇒ Display: 15.6", 1920x1080, 141dpi, 60Hz, non-glare • CPU: Intel Core i7-6500U, 2x 2.50GHz • RAM: 8GB DDR4… Notebooks Testberichte Günstig kaufen The completely reworked chassis leaves a very noble impression and does not have to hide behind the rivals in terms of build quality and stability, either. "HP can successfully improve the already convincing predecessor with the ZBook 15 G3. 323 MB/s (Lesen/Schreiben). Der Konkurrent von Dell trägt die Bezeichnung Precision 7510, dessen Listenpreis (mit MwSt.) Über dem Bildschirm befindet sich ein Bang-&-Olufsen-Schriftzug, doch damit ist nur die Software gemeint. A disassembly, repair, and update guide, for the HP ZBook Studio G3. Dank der guten Helligkeit, die auch im Akkubetrieb nicht reduziert wird, sowie der matten Displayoberfläche bleibt der Inhalt stets sichtbar. HP bedient diese beiden Segmente ebenfalls, deshalb führen wir auch das ZBook 15 G3 sowie das ZBook 15u G3 hier auf. Bei unseren Verbrauchsmessungen muss sich das ZBook 15 G3 lediglich dem ThinkPad P50 geschlagen geben, vor allem in den Idle-Situationen und unter maximaler Last. Die Komponenten im Inneren sind teilweise schwer erreichbar. Erstaunlich hierbei ist jedoch, dass die Leistung davon kaum beeinträchtigt wird, denn der Prozessor arbeitet weiterhin mit 3,1-3,2 GHz und die Grafikkarte mit einem Kerntakt von etwa 950 MHz. Die Grafikkarte ist noch recht frisch auf dem Markt und die Unterschiede können durchaus an Treiberoptimierungen liegen. Um eine SIM einzusetzen, muss man in unserem Fall also das Gehäuse aufschrauben, die M.2-SSD sowie das WLAN-Modul entfernen. Maximal verbraucht das ZBook Studio G3 knapp 130 Watt, das mitgelieferte 150-Watt-Netzteil ist also ausreichend dimensioniert. In den Single-Tests kann es sich von dem Dell Precision 5510 absetzen, welches max. Wie wir bereits erwähnt haben, verzichtet HP bei dem ZBook Studio G3 auf die Implementierung eines Pointsticks. Zu den größten Konkurrenten zählen traditionell Lenovo und Dell. Der Akku ist nur im Gehäuse verschraubt und kann damit im Schadensfall recht unkompliziert ausgetauscht werden. Lediglich die Unterseite aus schwarzem Kunststoff fällt haptisch etwas ab, ist aber ebenfalls sauber integriert und weist ein ansehnliches Dreicksmuster auf, wobei die obere Hälfte Öffnungen für den Abtransport der Wärme aufweist. Das System kann je nach Belastung zwischen der dedizierten und der integrierten Intel HD Graphics 530 des Prozessors umschalten (Optimus). In den beiden Benchmarks sehen wir daher teilweise das erwartete Ergebnis, bei dem die beiden M1000M-GPUs auf einem Niveau liegen, teilweise kann sich die GPU in unserem Testgerät aber auch deutlich absetzen und sogar mit der schnelleren Quadro M2000M (älterer Treiber) konkurrieren. Trotz der geringen Bauhöhe hat HP einen Gigabit-Ethernet-Anschluss für kabelgebundene Netzwerke integriert. Dennoch sind die Ergebnisse sehr gut und schlagen die anderen Vergleichsgeräte teilweise deutlich. Mit unserer Referenzkarte Toshiba (Exceria Pro UHS-II 64 GB, bis zu 260 MB/s) ermittelt AS SSD gute 214 MB/s bzw. Der Akku benötigt im Anschluss rund 2,5 Stunden, bevor er bei eingeschaltetem Gerät wieder vollständig aufgeladen ist. Bei dem ZBook 15 G3 handelt es sich um eine waschechte mobile Workstation, bei der es vorrangig um die Leistung geht. Wir nutzen im professionellen Bereich die Benchmarks SPECviewperf 11 und 12, welche die Arbeitsgebiete CAD, CAM, Geologie und medizinisches MRT beinhalten. Im November letzten Jahres stellte HP die dritte Generation seiner mobilen Workstations vor (wir berichteten). Der Unterschied zum alten ZBook 15 G2 mit dem Core i7-4910M ist mit 5-11 % recht gering, hier lohnt sich ein Upgrade also nur bedingt. Bisher brachten die verschiedenen BIOS-Updates keine Besserung, aber wir hoffen, dass HP zumindest die nervige Lüftersteuerung mit einem zukünftigen Update in den Griff bekommt. Damit stellt sich das ZBook Studio G3 sehr zukunftssicher auf, und auch der fehlende proprietäre Docking-Anschluss wird dadurch locker kompensiert. Im DirectX-Bereich kommt es weniger auf spezielle Optimierungen, sondern die rohe Leistung der Grafikkarte an, weshalb die Leistung hier auch etwa der Consumer GeForce GTX 960M entspricht. Mit unserer externen Samsung SSDT1 messen wir am USB-3.0-Anschluss gute 311 bzw. Bei empfindlichen Nutzern könnte es also zu Einschränkungen kommen, wir hatten im Test jedoch keine Probleme. Ein schneller Wechsel, beispielsweise im Ausland, ist damit nicht möglich. Optional lässt sich auch ein LTE-Modem einbauen und die notwendigen Antennen sind bereits verlegt. Die Leistung kann sich ebenfalls sehen lassen und stellt fast das Maximum dar, denn deutlich stärkere Komponenten sind in mobilen Workstations mit einem 15-Zoll-Bildschirm nicht verfügbar. Warum der SIM-Slot beispielsweise unter der M.2-SSD und dem WLAN-Modul platziert wurde, ist uns ein Rätsel. Unser Testgerät des ZBook Studio G3 wurde mit BIOS-Version 01.03 ausgeliefert. HP bietet drei verschiedene Modelle an, die sich jedoch nur durch das Netzteil (65, 150 und 200 Watt) unterscheiden und universell für alle aktuellen ZBook-Modelle verwendet werden können. Download the latest drivers, firmware, and software for your HP ZBook 15 G3 Mobile Workstation.This is HP’s official website that will help automatically detect and download the correct drivers free of cost for your HP Computing and Printing products for Windows and Mac operating system. Der Basistakt dieser 45-Watt-Skylake-CPU liegt bei 2,8 GHz, erreicht via Turbo Boost aber bis zu 3,7 GHz (4 Kerne: 3,3 GHz). Der Sound ist mit maximal 85 dB(A) ausreichend laut und auch recht ausgewogen, wobei man auf Bass erwartungsgemäß verzichten muss. Die Preise liegen je nach Modell zwischen rund 220 und 250 Euro. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Hier liegen die beiden Quadro-M1000M-GPUs wieder auf einem Niveau, der zusätzliche Speicher unseres Testgerätes macht sich in den Benchmarks also nicht bemerkbar. Hier befinden sich die CPU und die GPU sowie natürlich die Heatpipes. Das Ergebnis von gerade einmal 52 Minuten stellt also das Worst-Case-Szenario dar. Zwar sind die Inhalte nicht so scharf wie bei hochauflösenden Displays, dafür kann man aber auf eine Skalierung verzichten, was vor allem in Verbindung mit Windows 7 ein Vorteil ist. Laden Sie aktuelle Treiber, Firmware und Software für HP ZBook 15 G3 Mobile Workstation.Das ist die offizielle Website von HP, die automatisch die richtigen Treiber für Ihre Computer- und Druckerprodukte von HP für die Betriebssysteme Windows und Mac kostenlos herunterlädt und installiert. Der mobile Xeon Prozessor von Intel mit der Bezeichnung E3-1505M v5 gehört zu den stärksten mobilen Prozessoren überhaupt. Ein 3DMark-11-Durchlauf im Anschluss ermittelte jedoch kein geringeres Ergebnis. Für die Verbindung zur Dockingstation wird nur ein Kabel benötigt, welches das Notebook gleichzeitig auflädt. Autor: Andreas Osthoff, 30.03.2016 (Update: 15.05.2018). Insgesamt liegt die Stabilität des ZBook 15 G3 auf einem vergleichbar exzellenten Niveau wie das ThinkPad P50. Typische JPG-Bilddateien mit jeweils ~5 MB werden mit 142 bzw. Der Deckel ist im äußeren Bereich leicht gummiert und umgibt ein etwas helleres Inlay. Wir belasten zunächst nur den Prozessor mit Prime95. Ansonsten gibt es aber kaum Unterschiede. Zwischen den beiden getesteten M2000M-Grafikkarten gibt es geringe Unterschiede, was auch an den unterschiedlichen Treiberversionen liegen kann. Die guten Ergebnisse gehen weiter, denn das Panel deckt den sRGB-Farbraum zu 95 % und den anspruchsvolleren AdobeRGB-Standard immerhin zu 63 %. Allerdings bewegen sich alle Vergleichsgeräte auf einem sehr hohen Niveau. Das Dual-Band WLAN-Modul (2x2) unterstützt den schnellen 802.11ac-Standard in 2,4- und 5 GHz-Netzen sowie Bluetooth 4.2. Die Verbesserung sollte man bei der Verwendung der Boxen auf jeden Fall eingeschaltet lassen, da der Klang sonst sehr dünn und höhenlastig wird. Weitere Gaming Benchmarks sind hier verfügbar. Das gilt auch für das MSI WS60, welches zwar auf einem Gaming-Gehäuse basiert, dafür aber auch mit einer nochmals stärkeren Grafikkarte erhältlich ist. Je nach Arbeitsgebiet ist das Apple MacBook Pro Retina 15 ebenfalls eine interessante Alternative. Im Gegenzug ist die Oberfläche mit 11,5 x 8 cm aber angenehm groß. Oben rechts neben der Tastatur verbaut HP zwei zusätzliche Tasten für die Funkmodule sowie die Boxen, deren Status über verschiedene Farben (Weiß: aktiv; Orange: deaktiviert bzw. Erwartungsgemäß liegen die DirectX-Ergebnisse etwas höher, auffällig ist aber die deutliche Verbesserung der OpenGL-Leistung gegenüber den anderen beiden M2000M-GPUs im Vergleichsfeld, was erneut an dem aktuelleren Treiber liegt. Hier arbeitet das System also an der Obergrenze und viel Luft nach oben ist nicht mehr vorhanden. Jetzt Testfazit lesen bei Testberichte.de! Interessant ist auch der ECC-Arbeitsspeicher mit der verbesserten Fehlerkorrektur, der in Verbindung mit den Xeon-CPUs erhältlich ist. Im Leerlauf verbraucht das Testgerät mit ausgeschaltetem Display gerade mal 3,7 Watt. Das HP ZBook 15 G3 ist mit 2,5-Zoll-Festplatten oder M.2-SSDS (SATA oder NVMe) erhältlich, man kann die beiden Laufwerkstypen natürlich auch kombinieren. Wir nutzen im professionellen Bereich die Benchmarks SPECviewperf 11 und 12, welche die Arbeitsgebiete CAD, CAM, Geologie und medizinisches MRT beinhalten. Ausführlicher Test des HP ZBook 15 G3 (Intel Xeon E3-1505M v5, NVIDIA Quadro M2000M, 15.6", 2.6 kg) mit zahlreichen Messungen, Benchmarks und Bewertungen Damit lässt sich der Mauszeiger ebenfalls gut bedienen, auch wenn die Präzision erneut etwas hinter das Gegenstück von Lenovo zurückfällt. Im Gegensatz zum ThinkPad P50 verzichtet HP nicht auf den alten VGA-Ausgang und integriert zusätzlich einen HDMI-Anschluss. Im Leerlauf bzw. Aufgrund der extrem hohen Temperaturen sowie dem starken Pulsieren der Lüfter haben wir das BIOS-Update 01.05 "Verbesserung der Systemstabilität" installiert, mit dem wir auch die folgenden Messungen durchgeführt haben. In der Sektion Wartung werden wir diesen Vorgang genauer betrachten. Tatsächlich merken wir beim Tippen auf dem ZBook 15 G3 und dem HP EliteBook Folio 1040 G3 subjektiv kaum einen Unterschied. Bei der Verwendung unseres USB-Sticks Kingston HyperX konnten wir den benachbarten USB-Anschluss nicht mehr nutzen. Hier kommt es nicht auf spezielle Treiber, sondern die rohe Leistung der GPU an. Neben dem Update auf einen Skylake Prozessor stellt uns HP zudem alle aktuellen Anschlüsse zur Verfügung, sowohl extern als auch intern. Bei SiSoft Sandra 16 zeigen sich teilweise recht große Unterschiede zu der M2000M aus dem, Intel Xeon E3-1505M v5, NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ, NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5, NVIDIA Quadro M1000M, Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e, Quadro M2000M, 6820HQ, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP, Quadro M1000M, E3-1505M v5, SK hynix SC920 512 GB, FirePro M5100, 4910MQ, SanDisk A110 SD6PP4M-256G-1006, Quadro M2000M, E3-1505M v5, Toshiba NVMe THNSN5128GP, sehr gutes IPS-Display (nach Kalibrierung), einige Bauteile schwer zu erreichen (SIM-Slot! Leider kennen die Lüfter nur zwei Betriebszustände: deaktiviert bzw. Diese basiert auf der Maxwell Architektur (GM107) und verfügt über 512 Shader-Einehiten. Auch auf der Homepage von HP wird er nicht erwähnt. Dieses Verhalten tritt aber nicht nur in unserem Stresstest, sondern beispielsweise auch beim Spielen oder rechenintensiven Anwendungen auf. Daher zeigt sich auch das Layout ein wenig anders, denn auf der rechten Seite finden wir eine zusätzliche Spalte mit Tasten. Das alleine ist schon sehr laut, das wirkliche Problem ist jedoch das Lüfterverhalten inklusive dem sehr starken Pulsieren. Mit 1.280 x 720 Pixeln erfüllt der Sensor zwar seinen Zweck, aber das war es auch schon. Für den OpenGL Bereich nutzen wir die Benchmarks SPECviewperf 11 und 12, welche die Arbeitsgebiete CAD, CAM, Geologie und medizinisches MRT überprüfen. Bei unseren Verbrauchsmessungen macht sich vor allem in den Leerlauf-Szenarios das hochauflösende Display bemerkbar, das weder bei der maximalen Helligkeit noch bei 150 cd/m² PWM nutzt und damit mehr Strom benötigt. Es handelt sich um ein FHD-SVA-Panel, wobei SVA für Standard Viewing Angle und damit ein TN-Panel steht. In unserem Testmodell steckt das "normale" UHD-IPS-Panel von Sharp (SPH1445) mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, was zu einer guten Pixeldichte von 282 ppi führt. HP ZBook 15 G3 (T7V55EA) 15,6" IPS, Intel Core i7-6820HQ, NVIDIA Quadro M2000M, 256 GB (T7V55EA#ABD, 0889899035849) In der Praxis werden diese Verfahren vor allem bei Konvertierungen von Bildern und Videos, der Finanzanalyse sowie der Verschlüsselung angewendet. Auf den ersten und auch den zweiten Blick ist das HP ZBook 17 G3 eine größere Version des kürzlich getesteten ZBook 15 G3. Bei SiSoft Sandra 16 zeigen sich teilweise recht große Unterschiede zu der M2000M aus dem ThinkPad P50 und dem MSI WS60. Wir nutzen die beiden Tools LuxMark 2.0 (Raytracing) und SiSoft Sandra 16 (GPGPU). Ansonsten gibt es nur kleine Kritikpunkte, beispielsweise das Fehlen eines SmartCard Lesers oder der Verzicht auf ein WWAN-Modul. Dank den schnellen Komponenten sollte es auch keinen Flaschenhals geben. Nach etwa einer Stunde erreichen einzelne Kerne auch schon mal 88 °C, worauf sie kurz auf 3,1 GHz fallen. Für die dritte Generation des ZBook 15 verwendet HP eine komplett neue Gehäusekonstruktion. Wir finden auch noch einen weiteren M.2-2280-Steckplatz, eine zweite SSD lässt sich also problemlos einbauen. Etwa einen Meter von unserem Router ASUS RT-AC56U konnten wir maximal rund 62 MB/s (802.11n: ~12 MB/s) messen, während es beim ZBook 15 G3 in derselben Testumgebung beispielsweise 80 MB/s waren. Im Schatten gibt es natürlich sowieso keine Probleme. Lediglich bei der maximalen Helligkeit und einem komplett schwarzen Bild lassen sich am unteren Rand minimale Lichthöfe erkennen, in der Praxis ist das aber kein Problem. Nachdem wir in letzter Zeit von vielen Full-HD-Displays enttäuscht wurden, ist das IPS-Panel des ZBook 15 G3 endlich mal wieder ein guter Vertreter, der jedoch kalibriert werden sollte. Des Weiteren gibt es zwei Full-HD-IPS-Panels, einmal mit und einmal ohne Touchscreen. Selbst an sonnigen Tagen kann man das ZBook 15 G3 problemlos im Freien benutzen, solange man direkte Reflexionen von Lichtquellen meidet. Ansonsten sieht die Sache aber gar nicht so schlecht aus, denn ältere Titel lassen sich in der Regel auch mit hohen Details flüssig spielen, während man bei anspruchsvolleren Titeln wie The Witcher 3 zumindest mit dem Medium-Preset seinen Spaß hat. Der Garantiezeitraum des HP ZBook Studio G3 liegt bei drei Jahren und beinhaltet einen Bring-In-Service. Wir nutzen die beiden Tools LuxMark 2.0 (Raytracing) und SiSoft Sandra 16 (GPGPU). Dabei macht das ZBook Studio auch vieles richtig: Wir bekommen viel Leistung in einem tollen Gehäuse, dazu noch einen prima 4K-Bildschirm sowie gute Eingabegeräte. Im Gegenzug erhält man nun aber direkt zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse (DisplayPort 1.2, USB 3.1 Gen. 2, PCIe Gen. 3), mit denen sich weiterhin Dockingstationen verwenden lassen. Unsere Gaming-Tabelle zeigt ganz klar, dass die Grafikkarte zu schwach für die native 4K-Auflösung des ZBook Studio G3 ist. Das Scharnier ist angenehm straff, kann ein leichtes Nachwippen des Displays aber nicht verhindern. Das Gehäusedesign des HP ZBook Studio G3 entspricht in vielerlei Hinsicht den anderen Geräten aus der ZBook Reihe. Noch ungeschickter platziert ist der Steckplatz für die Micro-SIM-Karte. Auch ein DreamColor-UHD-Panel ist verfügbar, in unserem Testgerät kommt jedoch ein UWVA-IPS-Display mit der Full-HD-Auflösung zum Einsatz. Generation) 6700HQ 4x Das liegt hauptsächlich an den Emissionen sowie den Akkulaufzeiten. eine Stunde) bereits nach etwa einer halben Stunde abgebrochen. Auch in den Benchmarks macht der Prozessor eine gute Figur. Weitere Benchmarks zu dem Xeon E3-1505M v5 sind hier verfügbar. In dieser Hinsicht hat das Lenovo ThinkPad P50 mit maximal 42 °C einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen. Lediglich der Unterboden aus simplem, schwarzem Kunststoff fällt haptisch zurück und passt nicht so recht zu dem hohen Preis. Falls man aktuell noch mehr Leistung möchte, muss man auf ein Notebook mit einem Desktop-Prozessor ausweichen. Auch bei der Grafikkarte gibt es verschiedene Modelle, wobei die hier verbaute Quadro M2000M von Nvidia die stärkste Lösung ist. Tests und Erfahrungen. Etwas besser dürfte sich hier vermutlich die FHD-Variante schlagen. Es gibt vier RAM-Steckplätze und zwei M.2-Steckplätze (2280), womit sich bis zu drei Laufwerke verbauen lassen. Insgesamt schneidet die Quadro M2000M sehr gut ab und kann ihren direkten Vorgänger, die, Über die OpenCL Schnittstelle können Berechnungen von dem Prozessor auf die Grafikkarte übertragen werden. Innerhalb der Vergleichsgruppe schneidet das ZBook 15 G3 daher etwas besser ab als sein Vorgänger (FHD), nur die beiden Notebooks von Dell sind hier noch einmal deutlich besser. HP verzichtet nach wie vor auf ein Clickpad und verbaut ein konventionelles Touchpad mit drei dedizierten Tasten. Für Konferenzen, YouTube-Videos und etwas Hintergrundmusik reicht die Leistung jedoch vollkommen aus. De Prozessor wird jedoch deutlich wärmer und pendelt immer zwischen 84-87 °C. Das ZBook Studio G3 ist ein ambitioniertes Projekt. Screen Bleeding ist bei unserem Testgerät kein großes Thema. Ausführlicher Test des HP ZBook Studio G3 (Intel Core i7 6820HQ, Nvidia Quadro M1000M, 15.6", ) mit zahlreichen Messungen, Benchmarks und Bewertungen In unserem Testgerät sind zwei Riegel DDR4-RAM mit jeweils 8 GB in einer Dual-Channel-Konfiguration verbaut. Insgesamt ist unser Eindruck von der ambitionierten Workstation daher leider eher negativ. Der Zusatz Bang & Olufsen bezieht sich nur auf die Software, die verschiedene Presets sowie einen Equalizer bietet. Bei den Anschlüssen selbst hat sich einiges verändert. Wir erhalten viel Leistung in einem kompakten Paket, doch dafür müssen wir extreme Temperaturen und nervige Lüfter in Kauf nehmen. Besonders bei einem derart leichten und damit mobilen Gerät ist das keine gute Leistung. Auffällig sind hier zwei Dinge: Die Grafikkarte ist nicht verlötet (MXM-Modul) und teilweise muss man ganz schön herumfummeln, um an die Teile zu gelangen. HP ZBook 15 G3 (1KS13EC) 15,6", Intel Core i7-6820HQ, NVIDIA Quadro M2000M, 512 GB (1KS13EC#ABD) Die Leistung der Steckplätze fällt sehr gut aus. i7-6700HQ Prozessor (2.6GHz), 16GB RAM, 1000GB 5400rpm HD + 256GB HP Z Turbo Drive SSD, 15.6´´ FHD UWVA IPS eDP 1920x1080 LED, 4GB NVIDIA Quadro M2000M, DVD+/-RW SuperMulti DL, Intel Dual Band Wireless-AC 8260, Bluetooth, Kamera, 9c Li-Ion, Windows 7 … Es gibt sicherlich Unterschiede zwischen den beiden Geräten, weshalb es hier auch auf persönliche Vorlieben ankommt. Technisch ähnelt die Quadro M1000M der GeForce GTX 950M, hat aufgrund des schnelleren GDDR5-Speichers aber einen Vorteil. Der Stabilität schadet das jedoch nicht, denn die Baseunit aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung zeigt sich überaus verwindungssteif und druckresistent. Leider hat sich an diesem Verhalten trotz der verschiedenen BIOS-Updates nichts geändert. In dieser Sektion unterscheidet sich das ZBook Studio G3 von seinen restlichen ZBook Geschwistern, denn wir erhalten eine "normale" Chiclet-Tastatur ohne eigenen Nummernblock und ohne Pointstick. In den GPU-Benchmarks können diese Werte aufrechterhalten werden, und auch im Akkubetrieb wird die Leistung nicht reduziert. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich eine PCIe-NVMe-SSD, die in unserem Fall von Samsung zur Verfügung gestellt wird. Im Gegensatz zum alten ZBook 15 G2 befindet sich der Akku nun im Inneren des Gehäuses und ist daher nicht von außen zugänglich. Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Optional stehen auch Carepacks zur Verfügung, mit denen sich sowohl die Dauer als auch der Umfang der Serviceleistung erweitern lassen. In-depth review of the HP ZBook Studio G3 (Intel Core i7 6820HQ, Nvidia Quadro M1000M, 15.6", ) with numerous measurements, benchmarks, and evaluations Dieser Materialmix ist zwar Geschmacksache, aber das Gesamtpaket hinterlässt auf jeden Fall einen äußerst edlen Eindruck. Hier zeigt sich ein recht großer Unterschied, denn in diesem Fall schaltet sich das Notebook schon nach 75 Minuten ab. Dabei scheint HP ein wenig das eigene Omen Pro 15 zu vergessen, welches auch als Art Vorgänger für das ZBook Studio angesehen werden kann. Windows 7 Professional (Lizenz Windows 10 Pro ebenfalls vorhanden) startet schnell, und insgesamt zeigt sich das Gerät überaus reaktionsfreudig. Die beiden Netzwerkmodule I219-LM (Gigabit-Ethernet) und Wireless-AC 8260 stammen von Intel und kommen aktuell in fast allen Office-Notebooks und mobilen Workstations zum Einsatz. Besser gefallen haben uns die Sprachaufnahmen, bei denen ein externes Headset in der Regel überflüssig wird. Der maximale Öffnungswinkel liegt bei etwa 150 Grad. HP ZBook 15 G3 T7V51ET 15,6" Full HD, Intel Core i7-6700HQ, 8GB, 1000GB HDD, AMD FirePro W5170M, Win 7+10 Pro, Intel® Core™ i7 (6. Alle Modelle verfügen über einen Quad-Core aus Intels aktueller Skylake Generation (Core i7-6700HQ oder Core i7-6820HQ im Testgerät). Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Sie befinden sich an der vorderen Kante und strahlen nach schräg unten ab. Das schlanke HP ZBook 15u G3 ist grundsätzlich mit genügsamen Komponenten bestückt. Rechts oberhalb der Tastatur gibt es eine dedizierte Taste für die Kontrolle der Funkmodule, wobei der aktuelle Status mit unterschiedlichen Farben dargestellt wird (Weiß: aktiviert, Orange: deaktiviert). Die Temperatur liegt in diesem Fall bei ~75 °C. Das komplett überarbeitete Gehäuse hinterlässt einen sehr edlen Eindruck und muss sich auch bei der Verarbeitung sowie der Stabilität nicht hinter den Konkurrenten verstecken. Bei vertikalen Verschiebungen kommt es allerdings schon recht früh zu einem leichten Helligkeitsabfall, doch die Ablesbarkeit ist dadurch nicht beeinträchtigt. Besonders bei einem derart leichten und damit mobilen Gerät ist das keine gute Leistung. ²), die mit rund 3:30 h und 3:50 h kaum konkurrenzfähig sind. Für die Lautsprecher gibt es rechts oberhalb der Tastatur einen Knopf, der den aktuellen Status mit Farben kennzeichnet (Weiß: aktiviert, Orange: stumm). Unser Testmodell mit der Bezeichnung T7W04EA kostet aktuell etwa 3.800 Euro. Hierbei gibt es verschiedene Standards, die sich teilweise je nach Hersteller unterscheiden (QuickSync, APP, CUDA). Mit den Tools LuxMark 2.0 und SiSoft Sandra 2016 sehen wir uns den GPGPU-Bereich an, bei dem die Berechnungen vom Prozessor auf die Grafikkarte übertragen werden können. Als Massenspeicher kommen ausschließlich Flash basierte Lösungen im M.2-Format zum Einsatz, bei einigen Modellen auch mit NVMe-PCIe-Anbindung. In den reinen CPU-Tests liegt der Verbrauch selbst bei der Extrembelastung durch Prime95 bei 43 Watt und damit unter dem TDP-Limit. Besser gefallen haben uns die Sprachaufnahmen, bei denen ein externes Headset in der Regel überflüssig wird. SHP143E, 7PHPT_LQ156D1, IGZO LED, 3840x2160, Sharp SHP1453 LQ156M1 Dell PN: 1203M, IPS, 1920x1080, Intel Xeon E3-1505M v5, NVIDIA Quadro M2000M, Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e, Intel Core i7-6820HQ, NVIDIA Quadro M2000M, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP, Intel Xeon E3-1505M v5, NVIDIA Quadro M1000M, SK hynix SC920 512 GB, Intel Core i5-6300HQ, NVIDIA GeForce GTX 960M, WDC WD10SPCX-75KHST0 + LiteON CS1-SP32-11 M.2 2242 32GB, Intel Core i7-4910MQ, AMD FirePro M5100, SanDisk A110 SD6PP4M-256G-1006, Intel Xeon E3-1505M v5, NVIDIA Quadro M2000M, Toshiba NVMe THNSN5128GP, Von den Consumer-Karten der GeForce Reihe unterscheiden sich die professionellen Chips durch ein modifiziertes BIOS sowie spezielle Treiber, die für eine möglichst hohe Stabilität ausgelegt sind. HP ZBook 15 G3 - 2016-04-1818.04.2016 v5.1(old)Andreas Osthoff, 15.60 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, Samsung SDC5344, UWVA-IPS, spiegelnd: nein, Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e, 512 GB, Intel Skylake PCH-H High Definition Audio Controller, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 2 Thunderbolt, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5-mm Headset, Card Reader: SD-Leser (SD, SDHC, SDXC UHS-II), 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader, Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 26 x 386 x 264, Lautsprecher: Stereo, Bang & Olufsen HD Audio, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 150-Watt-Netzteil, Schnellstartanleitung, Garantieinformationen, Windows 10 Pro (mit Downgrade-Rechten auf Windows 7 Professional), HP Performance Advisor, HP Remote Graphics Software, HP Velocity, HP Client Security, Microsoft Security Essentials, HP ePrint Driver, HP Recovery Manager, Foxit PhantomPDF Express, 36 Monate Garantie.